Ideensammlung Veranstaltungen

Aus GarageLab Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche


Hier sollen Ideen für zukünftige Vorträge, Workshops, Bastelnachmittage, Exkursionen oder anderes gesammelt werden.

Inhaltsverzeichnis

Hackerspaces besuchen

Wer Interesse daran hat, einmal gemeinsam mit anderen Vereinsmitglidern Hackerspaces in der Umgebung zu besuchen, und ein wenig in deren Alltag und Atmosphäre hineinzuschnuppern und Hacker in der Umgebung kennenzulernen, der/die möge sich in die Liste eintragen.

# Name Kommentar
1. Axel Ganz Vielleicht könnte man ja mit einem Besuch beim fnordeingang beginnen.
2. Thomas Kirchner Eigenbaukombinat / 12.7. / Aufbauworkshop Holzwerken + Kennenlernen
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
17.
18.
19.
20.

Repair Day Düsseldorf

Ansprechpartner: Kristin

Hier eine erste Mindmap (fühlt euch frei zu ergänzen, die Freemind-Datei findet ihr ebenfalls in der Dropbox)

MindMap

Supercraft Nachmittag

Kinderworkshop Elektronikbasteln

Interessant war der Workshop von http://technologywillsaveus.org/classes/ zum Thema Elektro-Teig und leitfähige Farbe für Eltern und Kindern

„Girls Day“

  • Veranstaltung nur für Frauen
  • Inhalt noch nicht entschieden, vielleicht eine Kombination aus eher „männlichen“ Bastelaktivitäten wie z.B. Holzarbeiten/Möbelbau
  • Zielgruppe: Frauen, die zu Hause keine Möglichkeit (Werkstatt) haben oder Hemmungen, mal selbst mit Holz was zu bauen …
  • Der Berliner Hocker (Hartz IV Möbel) könnte eine gute Idee sein


"Boys Day"

Es gibt zahlreiche Veranstaltungen exklusiv für Mädchen, aber viel weniger für Jungs (siehe Google: 4.250.000 Einträge für "girls day" aber nur 673.000 für "boys day"), daher im Gegenzug auch mal etwas für letztere machen.

  • Inhalte, die als "tyisch weiblich" gelten, etwa Arbeiten mit Stoff (Nähen, Häkeln, o.ä.) oder Kochen.
  • Zielgruppe: Jungs/Männer, die sich für o.g. interessieren, aber nicht trauen weil z.B. alle bisherigen Angebote nur "frauenspezifisch" sind.

Kochen im FabLab-Stil

Beim Kochen "im FabLab" Stil geht es um Hacking in der Küche, Molekularküche, Experimente, ...

Potentielle Kooperationspartner

Raspberry Workshop

  • Webserver
  • Cloud
  • Mediacenter
  • Vereinsintern interessiert:
    • Rainer
    • Axel
    • Stefan

Saiso Japan Nubsi-Zeug-Basteln

  • (Etsy) Workshop rund um 'Japan'
  • Kontakt: Susanne Liauw
  • Oder Angelika Helten

Jetzt drucke ich es mir selbst: Konstruktion mit Turbo Cad 16

  • Kostet nur 99 EUR und ist halt wirklich gut
  • Dauer: 1x Abend

SketchUp Workshop

  • Kosten wären umzulegen auf Spritkosten des Dozenten (Chri)
  • SketchUp scheint großes Interesse zu schaffen da kostenlos
  • Vereinsintern sind interessiert:
    • Oliver
    • Lars
    • Christian
    • Rainer
    • Alexander
    • Stefan

Abformtechnik und kostengünstige Kleinserien

s. Abformtechnik und kostengünstige Kleinserien (Veranstaltung).

Things you didn't except to do with FIMO

Bislang nur ein Hirngespinnst. Eine Abendveranstaltung Referent: Holger

    • 3D-Druck Abformen
    • GFF (Glasfaserverstärktes Fimo)

Teilnahme an externen Düsseldorfer Veranstaltungen

  • Lange Nacht der Museen
  • 360 Loretto
  • Lange Nacht der Industrie

Bei der Planung und Konzeption von Abendveranstaltungen mit Publikumsverkehr sollte beachtet werden, dass sowohl die Eigentümer des Garagenhofes als auch einige der Mitmieter auf dem Hof (z.B. Blanko GmbH) keine Abendveranstaltungen mit öffentlichem Publikumsverkehr auf dem Garagenhof wünschen.

Damit geht als logische Folge einher, dass das GarageLab an größeren Abendveranstaltungen nur außerhalb der Räume und extern (z.B. durch Transport von Druckern etc.) teilnehmen kann.

Themenkomplex Japan/Asien

  • Anregung von Hans-Christian
  • Viele Japaner und japan. Unternehmen in Düsseldorf
  • Kontakt zur DJG vorhanden
  • Eko-Haus in Oberkassel
  • Netzwerkmöglichkeit und Alleinstellungsmerkmal: WI, Digitale Stadt, JU
  • 2 Referenten möglich für Dia-Vortrag, Infoabend Japan
  • Japan-Tag: Möglichkeit uns zu präsentieren mit einem Projekt oder einer Idee?
  • High-Tech Impulse
  • Internationalisierung möglich?

Erweiterung:

  • Habe einen Hygienebelehrungsnachweis vom Gesundheitsamt, ich darf/wir könnten also einen öffentlichen Sushikurs veranstalten
  • Japanischer Nähkurs: Schnitte für Hakama, Zafu o.ä. könnte ich beisteuern. Vorteil: Neben Nähmaschinen recht geringer Materialaufwand, den Teilnehmer leicht stemmen können

-> Großer Vorteil den ich sehe: Wir hätten ein Alleinstellungsmerkmal, das sehr gut in der Öffentlichkeit/Presse zu kommunizieren ist. Zudem bietet das Thema viele Anknüpfungspunkte für Kinderaktionen

Besuch im Unperfekthaus Essen (Exkursion)

  • mit der S-Bahn oder dem Auto anreisen (gesammelt per Gruppenticket oder jeder Einzeln)
  • Kontakt aufnehmen zu R. Wiesmann (?) dem Initiator des UPH und bitte um Gruppenrabatt Eintritt
  • ODER: http://garage-lab.de stellt 3D-Druck dort vor und bekommt dafür einen Raum zur kostenlosen Nutzung (Werbeveranstaltung)
  • oder Kinder und Jugendlichen zeigen, dass es das UPH gibt und was die dort so machen (evtl. mit dem UPH eine Führung vereinbaren)
  • Besuch der Elektronikwerkstatt dort und Austausch (Was macht Ihr, was machen wir?)
  • Kombinierbar mit einem Besuch der Zeche Zollverein?

Holzbau-Workshop „Berliner Hocker“

  • Bau des Möbelstückes aus dem Buch Harz IV Möbel
  • auf Anregung von Oliver
  • Inhalt/Veranstaltungsankündigung:

////////////////////////////////////////////////////// See Englisch version below! //////////////////////////////////////////////////////

DIY BAUKURS: BAUE DEINEN EIGENEN „Berliner Hocker“ (für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet)

In diesem Baukurs zeigen wir Euch, wie Ihr ganz einfach selbst den Berliner Hocker * bauen könnt.

Der Hocker besticht durch sein schlichtes Design und seine Vielseitigkeit: Baut Ihr mehrere davon, könnt Ihr ihn nutzen als Regal, Schuhschrank, Bücherregal, Stuhl, Kindertisch oder „für-was-auch-immer“. Ihr könnte den Hocker nach dem Bauen noch lackieren, bemalen oder bekleben - und erhaltet so viele weitere Gestaltungsmöglichkeiten. Eurer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Wir helfen Euch beim Bauen und stellen die Räume und das benötigte Werkzeug zur Verfügung.

Das Material für den Kurs bringt Ihr bitte selbst mit (kosten ca 10€, Farbe und Pinsel ca 8-10€)! Ihr benötigt für einen Hocker Bretter in den Größen

- 300x425mm (2x) - 300x320mm (2x)

jeweils 20mm stark, aus Weich- oder Hartholz egal welcher Sorte. Wir empfehlen Kieferleimholz.

Ihr könnt das Material in jedem Baumarkt erhalten, der eine Holzabteilung hat und einen Zuschnittservice bietet (in Düsseldorf z.B. Toom, Bauhaus, Obi oder Holzhandlung Jungbluth in Neuss: www.jungbluth-holz.de)

Veranstaltungsdetails


Teilnahmebeitrag: 15€ Dauer: ca. 0,5h-1,5h (wenn der Hocker noch lackiert werden soll evtl. länger) Teilnehmerzahl: 4-8

Der Kurs wird geleitet von Hans-Christian Benedict und Oliver Vaupel - beide Mitglieder im GarageLab e.V. und begeisterte Holzbearbeiter.

+++

  • Der „Berliner Hocker“ ist Teil des bemerkenswerten Projektes „Hartz IV Möbel“, das entwickelt und betreut wird von Lee Van Bo aus Berlin. Lee Van Bo entwirft viele unterschiedliche Möbelstücke, die alle funktional, schön und günstig zu bauen sind, und Menschen helfen MEHR ZU BAUEN und WENIGER ZU KAUFEN!

Details zur Entstehung des Hockers findet Ihr unter: http://hartzivmoebel.blogspot.de/p/berliner-hocker.html


////////////////////////////////////////////////////// Englisch version //////////////////////////////////////////////////////

DIY WORKSHOP: BUILD YOUR OWN „Berliner Hocker“ (for beginners and advanced)

In this workshop we will guide you through the building of your own „Berliner Hocker“ **.

The „Berliner Hocker“ is both simply beautiful and multifunctional: Build several of them and use it as an amazing cupboard, to storage your shoes, as a bookshelf or a chair and for kids - or „whatever-you-can-imagine“. You also may paint it after the build and so will get some additional designs. The options are only limited by your imagination!

We will help you while building the stool and provide the room and the tools needed.

Please bring your own building-materials with you (will cost you round about 10€, paint and paint-brushes/-roller 8-10€)! For one stool you will need wodden boards in sizes of

- 300x425mm (2x) - 300x320mm (2x)

with a thickness of 20mm. You may use any kind of wood, but we suggest you to take standard pinewood (Kieferleimholz). You will get all of that in any kind of Building Market or Materials Store (e.g. Toom, Bauhaus, Obi or at Holzhandlung Jungbluth in Neuss: www.jungbluth-holz.de).

Details for this event


fee: 15€ duration: 0,5h-1,5h (please add more time, if you plan to paint your stool) number of participants: 4-8

The course will ne help both in german and english by Hans-Christian Benedict and Oliver Vaupel - both members of the GarageLab e.V. and passionate about woodworking.

+++

    • The „Berliner Hocker“ was designed by Lee Van Bo from Berlin and is part of his well-known project „Hartz IV Möbel“ (German Welfare Furniture). Lee Van Bo creates various models of functional, aesthetic and cheap DIY furniture, which help people to BUILD MORE and BUY LESS!

For more details about the history of the „Berliner Hocker“ please visit: http://is.gd/iPyjqV (translated with Google)

Bau des Kreuzberg 36 Chair (Hartz IV Möbel)

Kissen (Auflage) nähen für den Kreuzberg 36 Chair

  • Ergänzung im Anschluss an den Baukurs
  • Sitzauflage aus Filz
  • in der Form der Sitzfläche vom Kreuzberg 36 Chair, also individuell anpassbar
  • Füllung aus Schaumstoff(resten) - Recycling von Matratzen o.ä.?
  • jeder TeilnehmerIN bringt seinen eigenen Stoff mit + passendes Garn?

„Maker Party“

TurboCad 16 Workshop

Wird realisiert. Konkrete Beschreibung unter TurboCad 16 Zeichenkurs (Veranstaltung)


Parfüm selber machen

Parfüm, Duftmischungen für Aromatherapie, Raumaroma, Duftseife, etc. selber komponieren.
Da nicht jede Mischung gleich eine création formidable wird, sollte das Ganze bevorzugt in einem gut zu lüftenden Raum stattfinden, d.h. nicht in der Werkstatt. Ansonsten sind die technischen Voraussetzungen vergleichsweise einfach: Z.B. Verschiedene ätherische Öle, Alkohol oder ein anderes Trägermaterial, kleine Flaschen, ein Gefäß zum Anmischen und Wattestäbchen.


Inhalt

BetreffAntwortenZuletzt geändert